Aktualisiertes Grundwassermodell Basel-Stadt

Michael Ballmer, 17. Januar 2019

Im Rahmen der Modellpflege 2018 wurde das bestehende Grundwassermodell Basel-Stadt zu einem hydrothermischen 3D-Modell erweitert.

Im Auftrag des Amts für Umwelt und Energie (AUE) wurde im Jahre 2000 das zweidimensionale Grundwassermodell Basel-Stadt von der IG GWM (Kiefer&Studer AG, TK CONSULT AG, GPI) erstellt und kalibriert. Durch Pflegeaufträge des AUE und durch den Einsatz des Modells bei diversen Fragestellungen von privaten Auftraggebern, insbesondere im Zusammenhang mit Einbauten ins Grundwasser, wurde das Modell in Zusammenarbeit mit ortskundigen Hydrogeologen laufend aktualisiert.

Im Jahr 2018 wurde die TK CONSULT AG erneut mit einer Modellpflege beauftragt. Im Fokus stand insbesondere die Überführung des 2D Strömungmodells in ein hydrothermisches 3D Modell. Dieses soll dem AUE als zuverlässige Entscheidungsgrundlage bei diversen Bewilligungsgesuchen im Zusammenhang mit Brauchwassernutzungen oder Einbauten ins Grundwasser dienen.


Modellgebiet (dunkelblau: Basel-Stadt, hellblau: Basel-Landschaft, Deutschland, Frankreich)
Modellgebiet (dunkelblau: Basel-Stadt, hellblau: Basel-Landschaft, Deutschland, Frankreich)

Newsletter abonnieren