Modellierung der Erdwärme-Nutzung der Firma Grob Gemüsebau in Schlattingen

Dr. Rouven Künze, 18. September 2020

Modellierung der Auswirkungen der Bohrungen SLA2 und SLA1 auf die Druckverhältnisse im Muschelkalk für das Konzessionsgesuch zur langfristigen geothermischen Wärmenutzung.

Numerische 3D Darstellung Horizontalfilterbrunnen SLA2.

Für einen nachhaltigen und kosteneffizienten Betrieb hat die Firma Grob Gemüse und Landbau ein Projekt zur zukünftigen Deckung Ihres jährlichen Wärmebedarfs durch die Nutzung geothermischer Energie (Erdwärme) ins Leben gerufen (Firma Grob Gemüsebau). Im Jahr 2010 fanden nach Bewilligung des Kantons Thurgau die ersten Erschliessungsbohrungen des oberen Muschelkalks statt (Bohrung SLA1). Im Jahre 2012 wurde dann TK CONSULT mit der Erstellung eines 3D hydrothermischen Grundwassermodells des Muschelkalkaquifers beauftragt. Das Grundwassermodell diente der Ermittlung des Einflussbereichs der Bohrung SLA1 und der Standortvalidierung einer zweiten Bohrung. Im Jahre 2013 erfolgte dann die Realisierung der zweiten Bohrung (SLA2). Seit 2018 ist die Anlage (beide Bohrungen) zu Testzwecken in Betrieb.

Für den zukünftigen dauerhaften Betrieb der geothermischen Anlage ist ein Konzessionsgesuch notwendig. Dieses erfordert zusätzliche numerische Untersuchungen der Auswirkungen beider Bohrungen auf die Druckverhältnisse im Muschelkalk. TK CONSULT AG wurde daher Ende 2019 mit der Aktualisierung des bestehenden 3D hydrothermischen Modells beauftragt. Neben der Integration des Horizontalfilterbrunnens SLA2 (Foto oben) in das bestehende Modellnetz, wurde eine Nachkalibrierung auf Basis der Daten aus dem Testbetrieb durchgeführt. Massgebend für die Kalibrierung waren die charakteristischen Absenkkurven in den Bohrungen SLA1 und SLA2 im Pumpbetrieb. Mit dem aktualisierten Modell konnten die Auswirkungen eines Langzeitbetriebs erfolgreich modelliert und maximale Entnahmemengen evaluiert werden. Der Konzessionsantrag wurde im Juni 2020 bei den zuständigen Behörden eingereicht.

Image_Training
Simulierte Druckhöhen 2012/ 2020 im Muschelkalk (Ist-Zustand).

Ansprechperson

Dr. Rouven Künze

Dr. Rouven Künze

Dr., Dipl.-Ing. Umweltschutztechnik

Fachbereichsleiter Grundwasser

E-Mail:  rouven.kuenze@tkconsult.ch
Tel.: +41 (0) 44 288 81 88